Cairnterrier von der Learchardhöhe
Einmal Cairn, immer Cairn

Der Cairn Terrier – Ein Hund für alle Fälle!

Der Cairn Terrier ist ein sehr anpassungsfähiger Begleiter. Ganz egal, ob er in einer Familie mit Kindern, bei einem älteren Ehepaar oder einem Extremsportler lebt, er macht ALLES mit und ist damit auch zufrieden. Am liebsten hat er es, wenn er an Aktivitäten mit seinen Menschen teilnehmen kann.

Hier seine Kurzbezeichnung an Hand seines Namens:

C           -Charmant

A           -Anhänglich

I             -Intelligent

R           -Robust

N           -Natürlich

Der Cairn Terrier ist ein kleiner Hund (ca. 30cm Schulterhöhe) mit dunkelbraunen, ja fast schwarzen Augen, die uns immer fragend anschauen: „Na, was geht, ich bin zu Allem bereit!“ Er sieht so richtig süß aus mit seinem struppig in die Augen fallenden Stirnfransen. Mit seinem Charme versucht er uns immer einzuwickeln und solche vorgenommenen Vorsätze wie: „mein Hund darf nicht auf das Sofa, mein Hund bekommt nichts vom Tisch.“ usw. kann man vergessen. Es sei denn man kann diesen herzerweichenden Blicken widerstehen. Aber der Cairn Terrier ist ein kleiner Kobold, der es immer wieder versteht, als Hausgeist in Erscheinung zu treten. Er neckt seine Familie in der Regel ohne größeren Schaden anzurichten und er macht Spaß nach seinen eigenen Vorstellungen, die denen seiner Besitzer nicht immer entsprechen müssen. So ist er auch ein Meister bei der Gartenarbeit, wenn er nicht frühzeitig gelernt hat, wo er graben darf. Hierzu muss man wissen, dass der Cairn ein Terrier ist und diese sind gezüchtet worden um sie im schottischen Hochland für die Arbeit im Bau einzusetzen. Zum Beispiel sollte er Marder, Wiesel oder Ratten aus seinen Höhlen treiben und töten. Hierbei konnte er sich nicht auf die Kommandos seiner Menschen verlassen, denn die konnten ihn ja gar nicht sehen. Hier musste er selbständig denken und planen. Diese Eigenschaften sind ihm, mal mehr, mal weniger ausgeprägt, in den Genen geblieben, was die Erziehung etwas schwieriger macht. Diesbezüglich kann der Cairn Terrier sehr kreativ sein. Was er auf alle Fälle heute noch ist; ein exzellenter Mauselochbuddler.

Auch auf Spaziergängen in Wald und Flur zeigt der Cairn Terrier viel Persönlichkeit. Man sollte die Intelligenz dieses Hundes nicht unterschätzen, deshalb ist es immer ratsam ihn an der Schleppleine zu führen, denn wenn Herrchen das Wild nicht vor ihm sieht, wird er nicht mehr zu bremsen sein.