Neuigkeiten
Welpen
3.Cliquentreffen
Über uns
So sind Cairn Terrier
Nicht Alltägliches
Gesundheitstips
Unsere Hunde
Hündinnen
Zuchtrüden
Tilly's Tagebuch
Kontakt:
Gästebuch
Links

Mein Name ist Tilly von derNebelwiese und ich möchte Euch auf dieser Seite von der Erziehung meiner ersten Babys berichten:

                          

Also, wie ihr aus den vorhergehenden Seiten schon wisst habe ich vier Hundebabys zwei Mädchen (Aisha und Alina) und zwei Buben (Arthur und Alwin) bekommen. Das war schon eine Aufregung, ehrlich gesagt weniger für mich, als für mein Frauchen. Es war schon anstrengend und ich wusste ja da auch noch nicht so richtig, was da mit mir passiert. Aber bei Nummer drei, ich glaube, es war Alwin,wuste ich Bescheid und habe alles alleine gemacht.

Ich dachte: na ja, super gelaufen und jetzt ist es geschafft. Aber denkste, jetzt ging der Stress erst richtig los. Wenn meine Schnarchnasen nämlich nicht schlafen, dann wollen die saufen, und zwar nicht aus meiner Schüssel, nein...aus meinen Zitzen, denn die sind jetzt voll mit Milch. Und weil ich eine gute Hundemama sein will (irgendwie erwartet das auch jeder hier), lass ich sie natürlich trinken und manchmal bin ich wirklich kurz vorm Krampf, denn ich will auch keinen erdrücken.

Die ersten beiden Wochen ging das nur so: Schlafen, Saufen, Schlafen...bischen robben. Etwas anderes tun die vier nicht. Und ich bin auch noch für das Klo putzen verantwortlich. anfangs bin ich in der Kiste geblieben, jedoch irgendwann war mir das zu viel. Mein Stammplatz ist unter der Eckbank, da habe ich meine Ruhe und bekomme trotzdem mit, wenn etwas nicht stimmt. Aber dann bin ich gleich da und schaue nach dem Rechten.

Ich liebe auch die Spaziergänge, die Frauchen mit mir macht,denn da geht es nur um mich. Ich darf auch Stöckchen suchen und Frauchen wirft es auch wieder, ist übrigens mein Lieblingsspiel. Wenn wir dann nach Hause kommen, muss ich jetzt immer erst ins Bad, Milchbar säubern, Pfoten und Popo waschen,aber dann ab zur Kiste, zählen, ob alle noch da sind usw.

Nach einer Woche haben alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Vergangenen Samstag war dann der Zuchtwart da, hat uns fotografiert und war sehr zufrieden mit uns. Seitdem bekomme ich jetzt Kalzium, damit ich da keinen Mangel bekomme-die zutzen mich wirklich ganz schön aus und ich fresse entsprechend mehr.

Heute, am 26.05. haben mich meine beiden Mädchen das erste Mal angeschaut, mai sind die nett und die Buben, Männer eben, manchmal Spätzünder. Heute gab es nun auch die erste Wurmkur, für alle, auch für mich. Mein Frauchen sagt, jetzt ist es dann bald mit der Ruhe vorbei. Wir sind nun in der dritten Woche, das heißt bei meinen Kindern: "Das Erwachen". Die fangen auch schon an so komisch rumzusteigen...das soll laufen sein??? soll es mal werden, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen...Üben, Üben... Dann lernen die sich jetzt langsam kennen, sie beißen sich gegenseitig überall hin (Bein, Schnauze, Bauch etc.) Ich wollte das gar nicht glauben, denn sie liegen dochimmer ganz dicht nebeneinander oder sogar übereinander, aber das ist nur wegen der Wärme...sagt Frauchen.

Übrigens pennen die den ganzen Tag, damit sie mich und mein Frauchen Nachts tratzen können. Dann schreien sie, ich lauf dann schnell hin,weil ich denke sie haben hunger,denkste...dann kommt Frauchen irgenwann, schaut mich an...und ich gebe ihr dann zu verstehen:"hunger haben die nicht". Mein Frauchen nimmt sie dann raus,streichelt deren Bäuche und dann ist meistens wieder Ruhe. Am schlimmsten ist der Alwin.

Übrigens kommen da ständig Kartons mit Sachen für das Spielzimmer für meine Kinder und natrlich auch für mich. Frauchen hat erzählt wir ziehen dann um in ein anderes Zimmer.

Wenn es soweit ist, erzähle ich es dann an dieser Stelle weiter. Hier noch ein Foto von Alina mit offenen Augen.


        

1.6.09

Heute ist ja internationaler Kindertag. Auch bei meinen Kindern hat sich etwas grundlegend geändert. Die sind jetzt richtig unterwegs, und mit dem putzen komme ich auch nicht mehr richtig hinterher. Mein Frauchen hat schon reagiert, unser Aktionsfeld hat sich um etwa vier Quadratmeter erweitert. Da gibt es jetzt auch für die Kleinen ein Klo. Wenn mein Frauchen sieht, dass einer pinkeln will, dann nimmt sie ihn ganz vorsichtig und setzt ihn auf ein Tablett mit Zeitungen. Mal wirklich, ich trinke auch viel lieber frisches Wasser. Im übrign versorge ich die kleine verfressene Bande noch ganz alleine. Der Alwin hat gestern die 1000g Marke geknakt.

Jedenfalls verlassen meine Baybies jetzt schon die Kiste und schaut doch mal in die Fotogalerie rein, wie nett die schon miteinander und auch mit mir spielen.

6.6.09

Heute ist vielleicht was los, denn meine Kinder haben ihre ersten Halsbänder bekommen. Und die finden das nicht gerade lustig.

Sie meinen: "Was soll das denn, da ist Etwas, was da nicht hin gehört." Es lenkt sie vom spielen ab, aber Frauchen hat besonders interessante Sachen in den Freilauf getan, so dass sie doch, zumindest zeitweise abgelenkt sind. Ihr wollt nicht wissen, wie sich das anhört? :-(

 Frauchen sagt: "In zwei bis drei Tagn gehört das Halsband zu ihnen-bestimmt."

Die sind jetzt schon ganz schön flott unterwegs und die ersten Zähnchen kommen auch. Komischerweise sind meine Lieblingsplätze auch ihre, wobei ich meinen Schlafplatz nicht so gerne mit ihnen teile.

Schaut mal, das erste Starfoto.....


Aisha mit rotem Halsband.

10.06.2009

Heute sind sie schon 4 Wochen alt und es gab die zweite Wurmkur. Jetzt geht schon ganz schön die Post ab. Die ersten Zähne sind da und das Säugen ist nicht mehr so lustig. Und in der Box, die wir alle sehr lieben ist es ganz schön eng, schaut mal...


In der Bildergalerie sind noch andere schöne Schnappschüsse, schaut mal nach.

5.7.2009

Am Freitag war mein Frauchen mit den Kleinen beim Impfen und Chippen - der Tierarzt war sehr zufrieden. Er sagte, dass Alle ein schönes Fell haben und in bester Gesundheitsverfassung sind.

Wir dürfen jetzt immer, wenn das Wetter passt einige Male am Tag zum Toben in den Garten gehen. Da ist dann ordentlich was geboten.

Ach ja, vergangene Woche haben wir Familienzuwachs bekommen. Socke (er soll dann in Zukunft der Papa meiner Kinder sein) ist eingezogen. Er ist aus Kassel und knapp drei Wochen älter als meine Baybies. Drei von meinen Kindern haben schon neue Eltern gefunden und werden dann übernächste Woche ausziehen. Ich hoffe, dass meine kleine Alina auch bald ein schönes zu Hause findet. Sie wird bestimmt mal wie ich aussehen und ist eine besonders freundliche und liebe kleine Hündin.

5.07.09

Heute ist meine kleine Alina abgeholt worden. Auch sie hat ein wunderschönes neues zu Hause und bei uns kehrt etwas Ruhe ein... na ja wie Ruhe sein kann mit noch zwei so jungen Hüpfern (Socke 15 Wochen und Aisha 12 Wochen). Aber wir können immer besser zusammen an der Leine laufen, mein Frauchen ist sehr zufrieden.

Am schönsten finde ich unsere gemeinsame Morgenrunde und wenn es so heiß ist fährt Mutti mit uns in den Wald zum toben und dann ist ja auch noch der Garten da.

Im übrigen das Mama werden hat mir, bis auf die Geburt , sehr gut gefallen.